Europas erfolgreichste Energiesparer kommen aus Niedersachsen

kaneo GmbH gewinnt Energiesparcup für Unternehmen

Das Team der kaneo GmbH konnte Einsparungen von jährlich 2.500 Kilowattstunden Strom und damit Stromkosten in Höhe von 700 Euro gesenkt. Die Einsparungen sind ohne große Investitionen realisiert worden: durch Anpassungen der IT, Umstellung im Büro und durch das Engagement der Mitarbeiter.

„Vor allem kleine Unternehmen können mit einfachen Maßnahmen ihre Energiekosten deutlich senken“

sagt Nele Lübberstedt, Geschäftsführerin der kaneo GmbH.

Die kaneo GmbH ist von Hause aus Spezialist für einen effizienten Umgang mit Energie im Büro – zumindest in Sachen IT. „Genau deshalb haben wir beim Energiesparcup mitgemacht: Wir wollten einen unabhängigen Blick von außen. Wir wollten nicht nur wissen, was wir schon richtig machen, sondern vor allem sehen, was wir noch verbessern können.“

Ihre Einsparziele konnte die kaneo GmbH ohne große Investitionen erreichen – durch Anpassungen der IT, Umstellung im Büro und durch das Engagement der Mitarbeiter. So gelang eine Minimierung des Stromverbrauchs um 2.500 Kilowattstunden und die Reduzierung von 1.500 kg CO2-Emissionen.

Das Thema Energiesparen im Unternehmen wurde deutlich präsenter. Auch beim wöchentlichen Teammeeting wurde über Energieverbräuche und Sparmöglichkeiten gesprochen. Einsparungen wurden im Energiesparkonto eingetragen und visuell bewertet. „Als wir dann im Energiesparkonto zum ersten Mal unsere Einsparungen gesehenhaben, waren wir alle ganz begeistert“, erzählt Nele Lübberstedt.

„Wir haben die Energieverbräuche sämtlicher Geräte im Detail analysiert und neue IT-Konzepte entwickelt. Einiges davon haben wir bereits bei unseren Kunden eingesetzt, sie profitieren also ebenso von unseren Weiterentwicklungen“.

Einen kurzen Tiefpunkt gab es, als der Stromverbrauch im Vergleich zur vorherigen Einsparung plötzlich wieder anstieg – obwohl wir so viel umgestellt hatten. Entstanden war der vorübergehend höhere Verbrauch durch notwendige Testszenarien der IT-Systeme, für die mehr Rechnerleistung und damit mehr Strom benötigt wurde. „Für unsere Arbeit sind solche Tests notwendig. Umso wichtiger ist eine effiziente und energiesparende IT. Sonst hätten wir unseren Stromverbrauch nicht so sehr reduzieren können.“, so Nele Lübberstedt.

„Für uns gehört das zum Bestandteil unserer Arbeit und zur Unternehmensphilosophie.  Es führt einfach kein Weg daran vorbei, dass wir nachhaltig und effizient arbeiten. Vor allem in der IT, die Bestandteil unseres Alltags ist und gleichzeitig so viele Ressourcen benötigt. Nur so können wir unsere Umwelt, unseren Lebensraum langfristig erhalten,“

erklärt die 32-jährigeNachhaltigkeits- und Qualitätsmanagerin.

Stromverbrauch halbiert: 13 Monate, 56 % weniger Stromverbrauch

Energieeinsparung:

  • Minimierung von 2.500 Kilowattstunden Strom
  • Reduzierung von 1.500 kg CO2-Emissionen
  • Senkung von 700 Euro Stromkosten

Tipps des Gewinners zum Energiesparen im Unternehmen:

Green IT: Mehr Energieeffizienz im Unternehmen

Effiziente IT-Infrastruktur > Mehr zu grünen IT-Infrastrukturen

  1. IT abschalten (Fax, W-Lan)
  2. Serverstruktur abspecken
  3. Prozesse automatisieren
  4. Datenmanagement optimieren
  5. Open Source Software verwenden
  6. Hardware aufrüsten und länger nutzen

Ökologische IT-Beschaffung > Mehr zu nachhaltiger IT-Beschaffung

  1. Hardware bedarfsgerecht dimensionieren
  2. Multifunktionsgeräte anschaffen
  3. IT mit Gütesiegel wählen
  4. gebrauchte, refurbished IT nutzen

kaneo’s Kunden profieren von Green IT

Die Kunden von kaneo profitieren von den Weiterentwicklungen und neuen It-Konzepten, mit denen wir Hardware- und Energieverbräuche senken.

Einiges davon haben wir bereits bei unseren Kunden eingesetzt, sie profitieren also ebenso von unseren Weiterentwicklungen, die wir im Rahmen des Energiesparcups erzeilt haben.

Durch unsere Green-IT-Konzepte verbinden wir ressourcenschonende IT-Systeme mit einem professionellen, performanten und sicherem IT-System. Unsere Kunden sind Unternehmen, die Verantwortung für unseren gemeinsamen Lebensraum übernehmen und von den technischen Innovationen profitieren wollen.

Weitere Infos zu nachhaltiger IT als Download in unserem Leitfaden.